VII.207 Weiterbildung für Fremdfirmenkoordinatoren

Seminarziel:

In vielen Unternehmen gehört die Beauftragung von Fremdfirmen zum Alltag. Dabei gilt es, eine Vielzahl von gesetzlichen Regelungen, Verordnungen und Auflagen zu beachten. die den Auftraggeber verpflichten, Fremdfirmen in die örtlichen Gegebenheiten und Risiken einzuweisen. Mit der Weiterbildung wird das Ziel verfolgt, das Wissen der Fremdfirmenkoordinatoren auf dem aktuellen Stand zu halten.

Die Weiterbildung bietet die Möglichkeit, dass sich die Teilnehmenden mit den rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen auseinandersetzen, um Gefährdungen und Risiken zu minimieren und ihrer Verantwortung als Fremdfirmenkoordinatoren gerecht zu werden.

Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter und Führungskräfte mit Aufgaben im Objektmanagement; Eigentümer und sonstige Betreiber von Infrastruktursystemen; Führungskräfte, die mit Arbeitgeberpflichten betraut sind; Angestellte, denen Betreiberpflichten übertragen wurden; Facility-Service-Dienstleister und Dienstleister im Objektmanagement

Seminarinhalt:

Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

  • Quellen der Betreiberpflichten
  • Verbindlichkeit der unterschiedlichen Quellen
  • Betriebssicherheitsverordnung - 2015
  • Betriebssicherheitsverordnung - Änderungen seit 2016

Umsetzung der Betriebssicherheitsverordnung im Regelbetrieb

  • Gesetzliche Grundlagen des Arbeits-/Gesundheits- und Brandschutzes
  • Umsetzung der gesetzlichen und ggf. vertraglichen Anforderungen des Arbeits-/Gesundheits- und Brandschutzes
  • Schwerpunkte des Unfallgeschehens und Schutzmaßnahmen
  • Verantwortung und Haftung für Auftraggeber und Auftragnehmer

Arbeitsstättenverordnung

  • Grundsätzliche Anforderungen an die Gestaltung von Arbeitsräumen und Arbeitsplätzen
  • Besondere Bedingungen für die Gestaltung und Planung spezieller Bauteile in Arbeitsstätten
  • Vorgaben für die Sicherstellung von Arbeitsbedingungen in Arbeitsräumen unter besonderer Berücksichtigung der zu erfüllenden Arbeitsaufgabe

Gefährdungsbeurteilung

  • Grundlegende Anforderungen nach Arbeitsschutzgesetz und sonstiger Normative
  • Gefährdungsbeurteilungen für Arbeitsstätten, Arbeitsräume und Arbeitsplätze
  • Gefährdungsbeurteilungen im Umgang mit Arbeitsmitteln
  • Spezielle Gefährdungen
  • Anforderungen an die Einweisung von Fremdfirmen

Referent:

Herr Dipl.-Ök., Dipl.-Ing. (FH)
Manfred Kranz
BAUAKADEMIE
Beratung, Bildung und Entwicklung GmbH

Termine:

11.05.21, 09:00 - 16:30 Uhr
18.10.21, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer:

8 Lehrstunden

Gebühr:

320,00 € netto
380,80 € inkl. 60,80 € USt (19%)

Seminarort:

BAUAKADEMIE Berlin
Alexanderstraße 9
10178 Berlin
Tel.: 030 / 549975-0
Fax: 030 / 549975-19

E-Mail: info@bauakademie.de

Ansprech-partner:

Frau Antje Boy
Frau Heike Bergmann

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular:

Anmelden

Seminar zum Download:

VII-207.pdf
Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu... oder Wir verwenden Cookies. Akzeptieren