VII.414 Prüfung von prüfpflichtigen Anlagen

Seminarziel:

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern mehr Sicherheit bei der Übernahme von technischen Anlagen/ Sicherheitseinrichtungen zu geben.

Dazu wird im Seminar zunächst auf die grundsätzlichen Anforderungen an die Benutzung und Prüfung von Anlagen in Sonderbauten eingegangen. Darauf aufbauend werden die Art und der Inhalt der Prüfung von prüfpflichtigen Anlagen dargestellt. Die Anforderungen an und die Aufgaben von befähigten Personen und zugelassenen Überwachungsstellen sind ein weiterer Schwerpunkt des Seminars. Insbesondere lernen die Teilnehmer, welche Arten von Prüfungen von den befähigten Personen und zugelassenen Überwachungsstellen durchzuführen und zu dokumentieren sind.

Teilnehmerkreis:

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Baumanagement, Technik, Investitionsplanung und Controlling; Nutzer und Betreiber; externe Planer und Projektsteuerer sowie Verantwortliche für die Übernahme und Bewirtschaftung von Objekten

Seminarinhalt:

Grundsätzliche rechtliche Anforderungen an die Benutzung und Prüfung von Arbeitsmitteln

  • Einordnung der Pflichten zur Prüfung auf Grundlage der Regelungen für Sonderbauten und der Landesbauordnungen der Bundesländer
  • Inverkehrbringen und benutzen von Produkten sowie Anlagen, Maschinen und Geräten
  • Prüfpflicht als spezielle Betreiberpflicht
  • Abgrenzungen i. S. des Produktsicherheitsgesetzes bzw. der Betriebssicherheitsverordnung
  • Überwachungsbedürftigkeit und Prüfpflicht
  • Rechtssichere Dokumentation von Prüfungen
  • Anzuwendende Regelwerke

Art und Inhalt der Prüfung von Arbeitsmitteln

  • Anlassbezogene und wiederkehrende Prüfungen an überwachungsbedürftigen Arbeitsmitteln
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel

  • Prüfung sicherheitsrelevanter Arbeits- und Betriebsmittel
  • Bestimmung von Prüferfordernissen und Prüfungsfristen
  • Integration der Prüfpflichten im Projekthandbuch

Prüfstellen und Prüfberechtigte

  • Anforderungen und Aufgaben von "Befähigten Personen"
  • Anforderungen und Aufgaben von zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS)

Referent:

Herr Dipl.-Ök., Dipl.-Ing. (FH)
Manfred Kranz
BAUAKADEMIE
Beratung, Bildung und Entwicklung GmbH

Termine:

06.03.19 bis 07.03.19, 09:00 - 16:30 Uhr
09.09.19 bis 10.09.19, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer:

16 Lehrstunden

Gebühr:

630,00 € netto
749,70 € inkl. 119,70 € USt (19%)

Seminarort:

BAUAKADEMIE Berlin
Alexanderstraße 9
10178 Berlin
Tel.: 030 / 549975-0
Fax: 030 / 549975-19

E-Mail: info@bauakademie.de

Ansprech-partner:

Frau Brita Grundmann
Frau Antje Boy

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular:

Anmelden

Seminar zum Download:

VII-414.pdf
Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu... oder Akzeptieren