VII.205 Betreiberverantwortung Normen-Update

Seminarziel:

Organisationsverschulden muss vermieden werden. Das setzt die Kenntnis der Rechtspflichten voraus. Diese ändern sich. Demgemäß sind Unternehmen verpflichtet, sich regelmäßig Kenntnis über die Veränderungen zu schaffen und zu prüfen, ob Änderungen hinsichtlich der eigenen Organisation notwendig sind und entsprechende Maßnahmen umgesetzt werden müssen (BGH, 26.11.1968 - VI ZR 212/66, BGHZ 51, 91).

Der Erfüllung dieser Pflicht dient unser jährliches Normen-Update.

Eine der wesentlichen Rechtsgrundlagen mit Relevanz für Betreiber hat sich geändert: Das BGB. Welche Relevanz z. B. die Reform des Bauvertragsrechts hat, ist Gegenstand des Seminars. Dabei wird u.a. die Frage beantwortet, ob ein Vertrag über Instandhaltungsarbeiten nunmehr als Bauvertrag zu qualifizieren ist und welche Konsequenzen damit für die Praxis verbunden sind. Auch im Bereich der Arbeitssicherheit hat sich einiges geändert. So z. B. die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV).

Welche Relevanz diese Neuregelungen für Betreiber oder Dienstleister haben, erfahren Sie in diesem Seminar. Des Weiteren erhalten die Teilnehmer einen Einblick in wesentliche, höchstrichterliche Entscheidungen, deren Kenntnis erhebliche Relevanz für sichere Entscheidungen, insbesondere im Bereich der Verkehrssicherheit hat. Die Teilnahme an diesem Seminar schafft somit wesentliche Grundlagen, um Betreiberpflichten zu erfüllen und Haftungsrisiken vermeiden zu können.

Teilnehmerkreis:

Eigentümer und sonstige Betreiber von Infrastruktursystemen; Führungskräfte, die mit Arbeitgeberpflichten betraut sind; Angestellte, denen Betreiberpflichten übertragen wurden; Facility-Service-Dienstleister und Dienstleister im Objektmanagement

Seminarinhalt:

BGB Bauvertragsrecht

  • Das Anordnungsrecht des Bestellers
  • Neue Anforderungen an Kündigung von Bauverträgen

Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

  • Änderungen aus 2016/2017

Arbeitsstättenverordnung 2017 (ArbStättV)

  • Die neue Definition des Arbeitsplatzes
  • Die Relevanz der Instandhaltung im Arbeitsschutz

Trinkwasserverordnung 2018 (TrinkwV)

DIN VDE 0100-420:2016-02

Aktuelle Rechtsprechung, wie z. B.:

  • Einscannen von Dokumenten - Rechtsfolgen?
  • Winterdienstvertrag: Dienst- oder Werkvertrag?
  • Ist Bereitschaftszeit Arbeitszeit?
  • Gibt es doch Bestandsschutz im Brandschutz?
  • Zulässiger Umfang der Delegation von Betreiberpflichten
  • Begründet der Abschluss von Wartungsverträgen eine Kooperationspflicht der Vertragsparteien?
  • Wie kann sich der Bauherr von der Verkehrssicherungspflicht befreien?
  • Die Bedeutung von Herstellervorschriften im Rahmen der Wahrnahme der Betreiberverantwortung

Referentin:

Frau Dipl.-Jur. Angelika Baier
BAUAKADEMIE
Beratung, Bildung und Entwicklung GmbH

Termine:

01.04.19, 09:00 - 16:30 Uhr
09.09.19, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer:

8 Lehrstunden

Gebühr:

375,00 € netto
446,25 € inkl. 71,25 € USt (19%)

Seminarort:

BAUAKADEMIE Berlin
Alexanderstraße 9
10178 Berlin
Tel.: 030 / 549975-0
Fax: 030 / 549975-19

E-Mail: info@bauakademie.de

Ansprech-partner:

Frau Brita Grundmann
Frau Antje Boy

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular:

Anmelden

Seminar zum Download:

VII-205.pdf
Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu... oder Akzeptieren