I.102 Vergaberechtsreform 2016 und Erfahrungen

- Grundlagenseminar -

Seminarziel:

Die Vergabe öffentlicher Aufträge ist an einen Wettbewerb gebunden, der je nach Auftragsumfang bundes- oder europaweit geführt werden muss. Mit dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), der Vergabeverordnung und der Sektorenverordnung werden die Vorschriften über die Vergabe öffentlicher Liefer-, Dienstleistungs- und Bauaufträge sowohl für die bundes- als auch für die EU-weite Vergabe beeinflusst. Eine umfassende Reform des Vergaberechts im Jahre 2016 setzt EU-Richtlinien von 2014 in bundesdeutsches Recht um.

Im Seminar wird auf die wichtigsten Aspekte dieser Reform und deren Konsequenzen eingegangen. Insbesondere werden anhand praxisnaher Beispiele die Folgen für die Durchführung von Ausschreibungen aufgezeigt.

Teilnehmerkreis:

Architekten; Ingenieure; Bauunternehmen; Fachkräfte von Behörden, Immobilien- und Wohnungsunternehmen

Seminarinhalt:

Grundsätzliches

  • EU-Richtlinien von 2014
  • Umsetzung in deutsches Recht
  • Folgen für GWB, VOB/A EG, VOL/A EG, VgV und VOF
  • Struktur des neuen Vergaberechts
  • Besonderheiten Unterschwellenvergabe

Änderungen der Vergabeverordnung (VgV)

  • VOL/A EG geht in VgV auf
  • VOF geht in VgV auf
  • Neue Struktur
  • Neue Fristen
  • Besonderheiten Planungswettbewerbe
  • Besonderheiten HOAI-Leistungen

Sektorenverordnung

  • Grundsätzliches zur Sektorenverordnung
  • Annäherung der verschiedenen Verordnungen
  • Leistungsbeschreibung und technische Anforderungen
  • Nebenangebote
  • Besonderheiten des Verfahrens

Wesentliche Änderungen des GWB

  • Neue Struktur des GWB
  • Interkommunale Zusammenarbeit
  • Vertragsänderungen und Kündigungen
  • Eignung und „Einheitliche Europäische Eigenerklärung“
  • Elektronische Vergabe

Änderungen der VOB/A 2. Abschnitt (EG)

  • Neue Struktur
  • Verfahrenswahl
  • Neue Fristen
  • Eignung insbesondere Eignungsleihe
  • Weitere Verfahrensänderungen
  • Mittelstandsfreundlichkeit (Rückkehr des Selbstausführungsgebots)
  • Nebenangebote

Elektronische Vergabe

  • Einführung und Umsetzung
  • Fristen
  • Technische Voraussetzungen
  • Praktische Abläufe

Referent:

Herr Dr. Andreas Harms
Rechtsanwalt
S W K H Rechtsanwälte

Termine:

24.01.19, 09:00 - 16:30 Uhr
09.09.19, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer:

8 Lehrstunden

Gebühr:

320,00 € netto
380,80 € inkl. 60,80 € USt (19%)

Seminarort:

BAUAKADEMIE Berlin
Alexanderstraße 9
10178 Berlin
Tel.: 030 / 549975-0
Fax: 030 / 549975-19

E-Mail: info@bauakademie.de

Ansprech-partner:

Frau Brita Grundmann
Frau Antje Boy

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular:

Anmelden

Seminar zum Download:

I-102.pdf
Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu... oder Akzeptieren