I.103 Vergabe und Durchführung öffentlicher Bauaufträge in der Praxis

Seminarziel:

Öffentliche Bauvorhaben stehen nicht nur als Großbauvorhaben immer wieder in der Kritik, weil einstmals angekündigte Kosten weit überschritten werden. Sie bergen aufgrund des Zusammenwirkens verschiedener Beteiligter auf längere Zeit auch immer verschiedenste rechtliche Risiken, die aber beherrschbar sind. Die öffentliche Hand als Bauherr hat für die Vergabe und Durchführung von Bauaufträgen nicht nur die VOB/A und VOB/B, sondern weitere Instrumentarien wie die Vergabehandbücher, sowie das besondere öffentlich-rechtliche Interesse zu beachten.

Das Seminar soll als Grundlagenseminar die besonders kritischen Wegmarken während der Vorbereitung und Durchführung eines Bauprojekts beleuchten, selbstverständlich unter Berücksichtigung der Reform der VOB/A in 2016 und der aktuellen VOB/B. Auch anhand von Praxisbeispielen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den entscheidenden Momenten die richtige Wahl zu treffen.

Teilnehmerkreis:

Architekten, Ingenieure, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauämtern und andere Beschäftigte und Auftragnehmer öffentlicher Auftraggeber

Seminarinhalt:

Vorbereitung der Vergabe

  • VOB/A oder VOB/A EU - Schwellenwerte
  • Verfahrensart, Losaufteilung, Nebenangebote
  • Festlegung Eignungskriterien und Wertungskriterien
  • Anforderungen an die Leistungsbeschreibung
  • Strukturierung des Verfahrens, Fristen

Durchführung der Vergabe

  • Bieterfragen und Antworten, Eröffnungstermin
  • Änderungen während des Verfahrens
  • Eignungsprüfung und Wertung z.B. Ausschluss von Angeboten
  • Zuschlag und besondere Probleme
  • Bindefristverlängerung und Änderung der Bauzeit

Vorbereitung der Ausführung

  • Pflichten und Obliegenheiten des öffentlichen Bauherrn
  • Aufgabenverteilung zwischen Mitarbeiter öffentlicher Bauherr und/oder Architekt
  • Vollmachten
  • Fristen, Termine und Bauzeitenplan

Nachträge und Abwehr von Nachträgen

  • Ursachen und Fehlervermeidung
  • Mengenänderungen
  • Änderung der Bauumstände
  • Bauzeitliche Änderungen
  • Bauinhaltliche Änderungen
  • Prüfung von Nachträgen und rechtskonforme Vorgehensweise

Abnahme und Mängel

  • Mängel vor, bei und nach Abnahme
  • Abnahme, Mängelvorbehalte, Vertragsstrafen
  • Abarbeitung von Gewährleistungsmängeln
  • Beweissicherung und praktisches Vorgehen

Schlussrechnung

  • Abschlags- und Schlussrechnungen
  • Schlussrechnungsprüfung und Gegenrechte
  • Prüffähigkeit und Aufmaß
  • Zahlung und Ausschluss weiterer Forderungen

Referent:

Herr Dr. Andreas Harms
Rechtsanwalt
S W K H Rechtsanwälte

Termine:

28.01.19, 09:00 - 16:30 Uhr
05.09.19, 09:00 - 16:30 Uhr

Dauer:

8 Lehrstunden

Gebühr:

320,00 € netto
380,80 € inkl. 60,80 € USt (19%)

Seminarort:

BAUAKADEMIE Berlin
Alexanderstraße 9
10178 Berlin
Tel.: 030 / 549975-0
Fax: 030 / 549975-19

E-Mail: info@bauakademie.de

Ansprech-partner:

Frau Brita Grundmann
Frau Antje Boy

Bitte nutzen Sie unser Anmeldeformular:

Anmelden

Seminar zum Download:

I-103.pdf
Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu... oder Akzeptieren