DER BÜRO-OSCAR 2018 IST DA

Zum 23. Mal analysieren wir im OSCAR (Office Service Charge Analysis Report) die Nebenkosten bürogenutzter Immobilien. Mit dem OSCAR 2018 möchten wir Eigentümer und Mieter unterstützen und ihnen Anhaltspunkte für die Bewertung der eigenen Kostensituation liefern.

Wie in den Vorjahren ist der aktuelle OSCAR in bewährter Kooperation zwischen JLL und BAUAKADEMIE Performance Management GmbH, vormals Neumann & Partner – CREIS Real Estate Solutions, entstanden. Ergänzend zur Auswertung der einzelnen Nebenkostenkategorien enthält die aktuelle Analyse Statistiken, bei denen unter anderem nach den Kriterien Klimatisierung, Standort und Gebäudegröße differenziert wurde.

Im zweiten Teil untersuchen wir in diesem Report die Kosten ausschließlich eigen genutzter Gebäude, um mit dieser Vollkostenanalyse auch Selbstnutzern die Gelegenheit zu geben, ihre Kostensituation mit unserem Benchmark zu vergleichen.

Die Grundlage für die Auswertungen im OSCAR 2018 bilden die Nebenkostendaten von insgesamt 394 Büroimmobilien mit einer Gesamtfläche von rund 4,34 Millionen m2. Der Umfang der Stichprobe lag damit über dem Niveau der Vorjahresanalyse. Der Anteil der Gebäude, die bereits im Vorjahr bewertet wurden, liegt bei 59 %.

Die diesjährige Vollkostenanalyse basiert auf Daten von insgesamt 232 selbstgenutzten Büroimmobilien mit einer Gesamtfläche von 4,05 Mio. m2 NRF. Der Anteil der Gebäude, die bereits im Vorjahr bewertet wurden, erhöhte sich von 66 % auf 69 %.

Der OSCAR kann gegen eine Schutzgebühr von 149 € zzgl. MwSt. erworben werden. Sie erhalten diesen auf Anfrage unter robert.horneburg@bauakademie.de. Einen kleinen Auszug können Sie jederzeit kostenfrei in unserem Downloadbereich auf unserer Homepage herunterladen.

 

 

 

 

 

 

Merken



Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu... oder Akzeptieren